Schlagwort-Archive: Hamburg

Judith Haman zu Gast bei „Kleine Formate“ 13. – 15. 9. 2019 Atelierhaus Breite Straße

Eröffnung am 13.9. um 19 Uhr


Mit vier Bildern von Judith Haman als Gast von Stilla Seis
und vier weiteren Gästen

Genaues auf der website des Atelierhaus Breite Straße 70
22767 Hamburg >>> http://breitestrasse70.de/?p=301

Welche Farben hat die Stadt? Projekt von Judith Haman • April – Juni 2018 im Werkhaus Münzviertel

Welche Farben hat die Stadt? 

Ein Projekt von Judith Haman
April bis Mitte Juni 2018, Werkhaus Münzviertel, Rosenallee 11, 20097 Hamburg

Konkret wurde die Frage anhand der Aufenthaltsorte der Teilnehmer. Welche Farbe dominiert dort und auf den Wegen zum Werkhaus. Tägliche Eindrücke, die schnell eine Vorlage für bildnerische Arbeiten auf Papier gaben. Pigmente mussten erst gemischt, mit Bindemittel malfertig gemacht werden.
Die Farbnamen, in den Sprachen der Teilnehmer notiert, generierten Tabellen und Diskussionen über Farbnuancen, ihre genaue Bezeichnung in der arabischen Sprache, in Farsi, Deutsch und Französisch. Vergleiche der aktuellen Umgebung mit der früheren lösten Beschreibungen und Geschichten aus, über Länder und Orte der Kindheit und der Verwandten, Fluchtrouten und Sehnsüchte.
Bilder im Internet von den Heimatorten grundierten die angesprochenen Farben, die Schattierungen von Bäumen und Pflanzen im Viertel der Verwandten.
Und, welche Mischung kommt dem vertrauten Farbton am nächsten, löst das lichtblau Strahlende aus, gibt dem Erdton seine feuchte Schwere, deutet die Trockenheit von grünem Blattwerk an.
Monochrome Farbflächen auf einem beschichteten Karton, auf dickem Papier, in verschiedenen Formaten, mit Acrylbinder, Wasserfarben, mit Stiften, jedes Material hat andere Eigenschaften, die Bildresultate erstaunen, misslingen, geben Anstoß für weitere.

………………………………………………

Dokumentation des Projekts auf der Webseite >>>>

…………………………………………………

Werkhaus Münzviertel zur Verschränkung von Pädagogik, Kunst & Quartiersarbeit
Das Werkhaus Münzviertel ist ein niedrigschwelliges Angebot für wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Jungerwachsene bis zu 27 Jahren, die von sozialstaatlich-institutionellen Kontexten nicht (mehr) erreicht werden sowie für Jungerwachsene, die aus ihren Heimatländern geflohen sind und sich im Asylverfahren befinden.
Das Werkhaus Münzviertel basiert auf der Idee, dass Lernprozesse über Produktionsprozesse erfolgen und orientiert sich an dem Konzept des Bauhauses: Parallelität von künstlerischer und handwerklicher Ausbildung. Durch Eigenständigkeit und Mitbestimmung sowie gemeinsame Projektarbeiten in den Bereichen Kunst, Gartenbau, Küche, Holz, Fahrrad und Tonstudio sollen die jungen Erwachsenen aktiviert und dazu motiviert werden, auch ihr eigenes Leben selbstbestimmt zu gestalten. Eine grundlegende Zielsetzung dabei ist es, die dafür wichtigen Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung und Alltags-Struktur zu vermitteln.“

 

Frei, 1. Juni 2018, 20:00 • h7 club@blurred edges 2018 • c o n f e r e n c e o f s o u n d s • Künstlerhaus Faktor

Freitag, 1. Juni 2017 20:00 Uhr

Künstlerhaus Faktor •  Max-Brauer-Allee 229     22769 Hamburg

h7 club@blurred edges 2018

c o n f e r e n c e   o f   s o u n d s

in ad-hoc Ensembles:

Sofia Jernberg (Oslo): voice   •   Instrumentale Möglichkeiten der Stimme, Split Tones, tonloses Singen
und Distortion.

Nicolas Collins (Chicago): !trumpet, electronics   •   Der Pionier des Hardware Hackings improvisiert mit der weltweit ersten
Bluetooth Saugglocke und einer Trompete mit eingebautem Lautsprecher und Atem Controller.

Chris Cogburn (Austin): percussion  •  Perkussive Techniken an den Übergängen von akustischen und elektronischen Klängen

Claus von Bebber (Kalkar): turntables   •   5-6 Plattenspieler aus den 50er und 60er, veränderte Drehzahlen, Platten in Wiederholschleifen, beklebt mit Klebeband; die originalen Aufnahmen verwandeln sich zum Instrumentarium für ein eigenes Klanguniversum.

Yan Jun (Peking): feedback, field recording, voice, body movement •  Musik und Poesie performt Yan Jun mit Stimme und verstärkten Körperaktionen.

Gregory Büttner: computer, objects, external speaker, fan  •  Hantiert direkt an den Lautsprechermembranen und  Motoren mit Resonanzkörpern aus Pappe und Plastik.

Michael Maierhof: cello, preparations  • Mit Motoren, Präparationen und analogen Splitter spaltet er Tonhöhen.

Birgit Ulher: trumpet, radio, objects, speakers  •  Multiphonics und Subtöne modelliert mit Radionoise,  Dämpfer und erweiterten Techniken.

Heiner Metzger: soundtable, sax, objects  •  Perkussive Effekte mit Objekten aus Holz, Metall und Styropor  machen einen Tisch zum soundtable.

 

Eintritt: 10.- / 7.- €


h7 club in Kooperation mit Stark Bewölkt


Das Konzert ist Teil von blurred edges – Festival für aktuelle Musik Hamburg 25.5. – 10. Juni 2018

blurred edges 2018 wird gefördert von der
Kulturbehörde Hamburg
und der Hamburgischen Kulturstiftung

Freitag, 18. Mai 2018 – 22:00 • Feature blurred edges 2018 • FSK 93,0

Freitag 18. Mai 2018  22.00 – 0.00
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

Feature:

blurred edges Festival für aktuelle Musik Hamburg
25. Mai – 10. Juni 2018

Analoge, elektronische Sounds in Fieldrecording, Komposition oder Improvisation, Kinoprogrammen, Performances, Installationen und Ausstellungen.

Das dreizehnte blurred edges Festival beginnt dieses Jahr am 25. Mai mit drei Konzerten an drei verschieden Orten.

Als Produzenten Festival mit seiner Vielzahl an musikalischen Ideen und Positionen präsentiert blurred edges 2018 ein umfang- und facettenreiches Progamm in 49 Konzerten an 32 verschiedenen Orten in Hamburg.

klingding  gibt einen kurzen Blick auf das Programm des Festivals, mit Parts aus dem blurred edges mix 2018 von Jetzmann

Hier kann das Programmheft als PDF geladen werden: www.vamh.de/be_2018_Programmheft.pdf

 


klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
Moderation: Heiner Metzger
links, radiothek, playlist and more at the klingding-site >>

City-Hof Protest: ein Entwurf von Judith Haman für die City Höfe • 7. Mai 2018

Eine Entwurfsarbeit von Judith Haman für die Aufforderung des Bündnis Stadtherz, 
mit künstlerischen Beiträgen den Protest gegen die geplante „Backsteinwurst“zu verstärken und Gegenentwürfen das große Potential der
denkmalgeschützten City-Höfe anzusprechen für ein Sozio-Kulturelles-Zentrum im „emanzipatorischen Spannungsfeld zwischen Kunstmeile
und dem sozialen Miteinander rund um den Hauptbahnhof.“

Abgabetermin: Montag, 07. Mai 2018, 11:00 -18:00 Uhr, Kunsthaus Hamburg, Klosterwall 15, 20095 Hamburg, im BBK BüroEure Arbeiten werden am 12. und 13. Mai 2018 im Foyer des Kunsthauses gegenüber des City-Hofs präsentiert.
Die Eröffnung  
ist am Freitag, 11. Mai 2018, 18:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufruf an die Hamburger Künstler*innenschaft: „Protest hat viele Formen“
Der City-Hof als Leuchtturm für Kunst und Soziales

Aufruf PDFProtesthatvieleFormen_web_finalNEU
Soli-Laden vom City-Hof e.V.http://www.city-hof.org/?page_id=2384

Wir freuen uns über jeden künstlerischen Beitrag gleich welcher Disziplin als solidarische Geste mit unserem Widerstand gegen den nach Gutsherrenart undemokratisch von „oben nach unten“ diktierten Abriss der denkmalgeschützten City-Hof-Hochhäuser.

Als Beweis das Kunst und Soziales als emanzipatorisches Kraftfeld zusammenpassen ohne sich gegenseitig darin zu verlieren hier unter dem Motto: „Es geht doch, man muss es nur wollen“ drei überregional bekannte Projekte:

das GRANDHOTEL COSMOPOLIS in Augsburg: http://grandhotel-cosmopolis.org/de/,
das VinziRast-mittendrin in Wien: https://www.vinzirast.at
das Haus der Statistik in Berlin: https://hausderstatistik.org

 …………………………………..
City-Hof bleibt! Für den Erhalt und die Sanierung des Hamburger City-Hofs:
https://www.openpetition.de/petition/online/city-hof-bleibt-fuer-den-erhalt-und-die-sanierung-des-hamburger-city-hofs

Bündnis Stadtherz

Frei. 19.1.2018, 22:00 klingding radio • aktuelle records, u.a. klub katarakt 13 Festival ++ comments++ FSK 93,0 mhz

Freitag 19.1.2018  22.00 – 0.00
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

Aufnahmen
Insub Meta Orchestra
bei:
klub katarakt 13,  Internationales Festival für experimentelle Musik
17. – 20. Januar 2017
auf Kampnagel (kmh, P1, k4), Jarrestraße 20
+
diverse Tracks mit aktueller Musik
von
Richard Barrett, Steve Noble, Yoni Silver
Elena Kakaliagou, Ingrid Schmoliner
Thomas Stempkowski, Reinhard Friedl
Nora Krahl, Hannes Strobl

+

TBA


klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
Moderation: Heiner Metzger
links, radiothek and more at the klingding-site >>

Frei. 15.12.17, 22:00 klingding radio • Feature klub katarakt 13, Festival für experimentelle Musik 17. – 20.1.2018 • FSK 93,0

Freitag 15.12.2017  22.00 – 0.00
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

Studiogäste: Ernst Bechert, Robert Engelbrecht

Mit Jan Feddersen sind die beiden Studiogäste im künstlerischen Leitungsteam von

klub katarakt 13,  Internationales Festival für experimentelle Musik

17. – 20. Januar 2017 auf Kampnagel (kmh, P1, k4), Jarrestraße 20.

Eröffnet wird das Festival mit einer Konzertinstallation, gestaltet vom Schweizer Insub Meta Orchestra in Zusammenarbeit mit klub katarakt. Ein Fokus des Festivals: das kollektive und selbstverantwortliche Musizieren in großen Gruppen wird in der Konzertinstallation mit über 40 Musiker*innen auf der Basis einer experimentellen und elektroakustischen Musizierpraxis weiterverfolgt.

Der zweite Festivaltag stellt den Komponisten Alexander Schubert (*1979)  mit dem audiovisuellen Werk Supramodal Parser in den Mittelpunkt. Aufgeführt vom israelischen Ensemble Nikel und der Hamburger Sängerin Mohna, setzt sich das einstündige Konzertprogramm „mit dem Prozeß des Loslassens auseinander“ (A.S.), mit starken Bewegungsmomenten aus den Erfahrungsmilieus der Rave- und Technoszene.

Der dritte Festivaltag präsentiert zwei Trios:
Microtub, »the world’s first microtonal tuba ensemble«, mit eigens für das Trio gebauten Tuben für das Spielen von tiefen, mikrotonalen Interferenzen.
Tritop, drei Trompeterinnen mit „individuellen Klangsprachen aus erweiterten Spieltechniken“ im Spannungsfeld klanglicher Nähe und Differenz.

In der Langen Nacht präsentiert das Festival in allen drei Hallen vorwiegend Erst- und Uraufführungen der Hamburger Szene und internationaler Gäste,
wieder mit neuen Experimentalfilmen, in Zusammenarbeit mit der KurzFilmAgentur Hamburg.

Die abschließende Party wird von DJ Nikae und F#X gestaltet. Beide legen international und häufig im Golden Pudel Club auf.

Programm klub katarakt 13


klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
Moderation: Heiner Metzger
links, radiothek and more at the klingding-site >>

Frei, 17.11.17, 22:00 klingding radio: Studiogast: John Hughes, Feature: Jürg Frey

Freitag 17.11.2017  22.00 – 0.00
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

Studiogast: John Hughes

John Hughes, Kontrabassist aus Baltimore / USA, hat mehrere Bands mitgegründet (Hosho, Rocket No. 9, u.a.), organisiert und kuratierte diverse Konzertreihen wie Multiphonics, eine Konzertreihe für freie improvisierte Musik, Free Jazz und Performance. ……….nächste Konzerte in Hamburg:
18.11.17 mit Heard of Bears + Rolf Pifnitzka / Kulturdeich Veddel
25.11.17 Multiphonics Special Edition mit Alex Ward, Mike Gennaro
Gunnar Lettow / Werkhaus Münzviertel

Feature: Jürg Frey

Jürg Frey beschäftigt sich als Komponist intensiv mit dem Thema „Klang und Pause“. Er ist Mitglied des Wandelweiser Komponisten Ensembles, das in Europa, USA und Japan konzertiert.

Jürg Frey stellt am 13.12.2017 in der Präsentation #59 des Verbands für aktuelle Musik Hamburg seine Musik vor im Seminarraum 4. OG über der Fabrique im Gängeviertel, Valentinskamp 34a, Eingang Speckstraße.


klingding • Radiosendung für aktuelle Musikjeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
Moderation: Heiner Metzger
links, recordings and more at the klingding-site >>