Sa, 5. Juni 21 20:00 • h7 club@blurred edges 2021 • Duo L. Albee / J. Guffond • Quartett EMN • Künstlerhaus Faktor

Samstag, 5. Juni 2021 • 20 Uhr als Videostream aus dem Künstlerhaus Faktor  •  Max-Brauer-Allee 229 22769 Hamburg

Videostream: https://www.youtube.com/watch?v=H17QGMUwk0o

h7 club @ blurred edges 2021 ••• Imaginarchic Sonic Performances
Liz Allbee (Berlin): quad trumpet, extension, Jasmine Guffond (Berlin): laptop, midi controllers
EMN: Christoph Funabashi: guitar, objects, Kristin Kuldkepp: double bass, Felix Mayer: trombone, Heiner Metzger: clarinets, soundtable, objects
Der Abend beginnt mit „The History of Humanity“ (ca. 40 min.), eine quadraphonische, offene Komposition mit Liz Allbees vielköpfig modifizierter Trompete und Jasmine Guffonds eigenwilligen Laptop-Übertragungen.
Das Ensemble EMN interpretiert „Quiet Book“, die graphische Komposition von Clara de Asis (Marseille), das Game Piece „Lego“ von David Eggert / Markus Wettstein (Berlin) und improvisiert mit den Konzepten von Felix Mayer: Chasing #3 / for improvising quartet and four channel fixed media, with recordings by EMN and ensemble xenon (Margarete Huber – Gesang & Klavier, Kathrin von Kieseritzky – Saxophone, Mike Flemming – Viola, Claudius von Wrochem – Violoncello) und „Hedera“ von Heiner Metzger.
Die Besuche von Publkum bei blurred edges Konzerte „sind unzulässig; …“   § 9 Abs. 1 EVO“ ( Stand 30.5.21), denn sie werden von der Behörde für Kultur und Medien zugeordnet den „Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, deren Zweck in der Unterhaltung eines Publikums besteht, sind unzulässig; …“   § 9 Abs. 1 EVO 
Daher kann das Konzert nicht mit Publikum im Künstlerhaus Faktor stattfinden, es wird am 5. Juni ab 20 Uhr live gestreamt, zum youtube Stream:

Das Konzert ist Teil von blurred edges – Festival für aktuelle Musik Hamburg 27.5. – 13.6.2021
blurred edges 2021 wird gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Frei, 16. Oktober 20 20:00 • h7 club@blurred edges 2020 • ICNISP & EMN • electroacoustic + open notation + improvisation• Künstlerhaus Faktor

Freitag, 16. Oktober 2020 • 20 Uhr

Künstlerhaus Faktor •  Max-Brauer-Allee 229
22769 Hamburg

h7 club @ blurred edges 2020

ICNISP & EMN 
electroacoustic • open notation • improvisation

ICNISP (Institute for Certified Sonic Nomadic Illicit Practices)
Marina Cyrino: flutes, Matthias Koole: el.guitar

EMN:
Christoph Funabashi: guitar, objects 
Kristin Kuldkepp: double bass 
Felix Mayer: trombone 
Heiner Metzger: clarinets, soundtable, objects

ICNISP ist das Berliner Duo der brasilianischen Musiker Marina Cyrino (Flöten) und Matthias Koole (Gitarre / el.guitar).
Das Duo spielt bending guitar und Flöte in Richtung eines gemeinsamen Hybrid-Terrains. Um das zu erreichen, wählen sie – oder werden ausgewählt von einer Mischung aus elektronischen und akustischen Klangquellen, Objekten und Präparaten, Innenverstärkung, sich schnell ändernden Gitarreneffekten und rasselnder Perkussion.

EMN, das neu gegründete Hamburger Ensemble,  verbindet individuell erweiterte Spieltechniken und Improvisation mit der Interpretation graphisch notierter Kompositionen.  Notationen aus und für die Gruppe werden mit Klassikern der offenen Form wie Earle Browns graphischer Notation December 1952 präsentiert.

Bitte rechtzeitig Plätze reservieren mit einer Mail an: post[at]heinermetzger.de
oder durch frühzeitiges Erscheinen.

Eintritt: 10.- / 7.-

h7 club: http://www.hierunda.de/h7-club.html

………………………………………………………………………………………………………………..

Das Konzert ist Teil von blurred edges – Festival für aktuelle Musik Hamburg 15.10. – 29.10.2020
blurred edges 2020 wird gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Freitag, 20. Juli 2018 – 22:00 • records #2: blurred edges 2018 • FSK 93,0

Freitag 20. Juli 2018  22.00 – 0.00
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

Records #2:

blurred edges Festival für aktuelle Musik Hamburg   25. Mai – 10. Juni 2018

2. Juni 2018   Stark Bewölkt „Tonabnehmer“    •    Instruments and manipulated objects

hand werk (Köln) Trio:Hyunjung Kim, Daniel Agi, Niklas Seidl:
Tobias Hagedorn: 3-Bit
Simon Steen-Andersen: Im Rauschen
Solo: Claus van Bebber: turntables, performance, installation
hand werk: Lisa Streich: Asche
Solo: Sofia Jernberg: voice

1. Juni 2018   h7 club @ blurred edges 2018   •  C o n f e r e n c e   o f   S o u n d s

Claus von Bebber (Kalkar): turntables, Chris Cogburn (Austin): percussion
Sofia Jernberg
 (Oslo): voice, Nicolas Collins (Chicago): !trumpet, electronics
Yan Jun (Peking): feedback, voice, body movement
Gregory Büttner
: computer, objects, external speaker, fan
Birgit Ulher: trumpet, radio, objects, speakers
Michael Maierhof: cello, preparations, Heiner Metzger: soundtable, sax, objects

 


klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
Moderation: Heiner Metzger
links, podcasts, playlist and more at the klingding-site >>

Frei, 21.7.17, 22:00 klingding radio • blurred edges 2017 Feature #2 • FSK 93,0

Freitag 21.7.2017  22.00 – 0.00                         >>>>>>>>>>listen online  at the klingding-site >>
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org


blurred edges  Festival für aktuelle Musik Hamburg 2. – 18.6.2017 Feature #2

Records:

9. Juni 2017  Stark Bewölkt: spezifische Subjekte
extended solos and manipulated objects

Svetlana Maraš
: electronics – solo

Helmut Lachenmann
: „Salut für Caudwell“ mit dem AAA-AAA Gitarrenduo

Yoni Silver
: bass clarinet – solo

(mit Dank an Olaf Hering für die Konzertaufnahmen)

10. Juni 2017  h7 club@blurred edges 2017
Improvisation in Ad-hoc Gruppen

Dominic Lash: double bass, JD Zazie: turntables, Michael Maierhof: prepared cello
Yoni Silver: bass clarinet

Gregory Büttner: computer, objects, external speaker, fan
Elisabeth Flunger: percussion, objects,  Svetlana Maraš: electronics
Birgit Ulher: trumpet, radio, objects, speakers

Gregory Büttner: computer, objects, external speaker, fan, JD Zazie: turntables
Svetlana Maraš: electronics, Christoph Schiller: spinet, preparations
Heiner Metzger: soundtable, objects


„Zur Interaktion von gesprochenem Text und Instrumentalmusik in Brian Ferneyhoughs Opus Conta Naturam und Helmut Lachenmanns Salut für Caudwell“
Bachelorarbeit von Sanja Lasic, Graz, 2011


klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
www.fsk-hh.org
Moderation: Heiner Metzger
links and more at the klingding-site >>

Sa, 10. Juni 2017 – 20:30 • h7 club@blurrededges 2017 • Künstlerhaus Faktor

Samstag, 10. Juni 2017 – 20:30 Uhr • Künstlerhaus FAKTOR  Max-Brauer-Allee 229

h7 club@blurrededges 2017

 

Improvisation in Ad-hoc Gruppen

Elisabeth Flunger: percussion
JD Zazie: turntables
Dominic Lash: double bass
Svetlana Maraš: electronics
Yoni Silver: bassclarinet
Christoph Schiller: spinet
Gregory Büttner: computer, objects, external speaker
Michael Maierhof: prepared cello
Birgit Ulher: trumpet, radio, objects, speaker
Heiner Metzger: soundtable, objects

Versammelte Metallteile beklopft und provoziert E. Flunger (Wien) zu gesteuerten Chaospatterns, eher narrativ manipuliert JD Zazie (Berlin) fieldrecordings und fixed sounds. D. Lash (London) verbindet erweiterte Spieltechniken mit einem sensiblen Flow. Körnig knisternde Passagen entstehen beim Elektronikset der Soundartistin S. Maraš (Belgrad), die Noiseanteile der Bassklarinette verstärkt Y. Silver (London) in energetischen Momentreihen. Saiten und Korpus des Spinetts präpariert C. Schiller (Basel) für elektronische Zuspielungen und punktuelle Aktionen. Mehrklänge ihrer Trompete modelliert B. Ulher mit fragilen Kupferblechen und Kurzwellen Radio aus Handspeakern. M. Maierhof stimuliert seltene Resonanzen des Cellos und mitschwingender Systeme durch hoch- und niedrigfrequente Inputs. Mit kommunizierenden Röhren filtert G. Büttner die Sinusfrequenzen der Lautsprechermembrane, auf einem elektroakustischen Tisch inszeniert H. Metzger Reibeklänge mit Objekten aus Holz, Metall und Kunststoff.

Eintritt: 10.-/7.-
Ort: Künstlerhaus FAKTOR | Max-Brauer-Allee 229
Web: hierunda.de/h7-club.html

h7 club in Kooperation mit Stark Bewölkt

Frei, 9. Juni 2017 – 20:00 blurred edges – Stark Bewölkt: „spezifische Subjekte“


Das Konzert ist Teil von blurred edges – Festival für aktuelle Musik Hamburg 2. – 18. Juni 2017

blurred edges 2017 wird gefördert von der
Kulturbehörde Hamburg
und der Hamburgischen Kulturstiftung

19.5.17, 22:00 klingding radio • Studiogäste: Nina Polaschegg, Bruno Strobl • blurred edges 2017• FSK 93,0

Freitag 19.5.2017  22.00 – 0.00

listen online  at the klingding-site >>
klingding radio  FSK 93.0/101.4 mhz, Stream www.fsk-hh.org

Studiogäste: Nina Polaschegg und Bruno Strobl

Eine Musikwissenschaftlerin und Musikpublizistin, die sich nicht nur im Schreiben über Musik der (freien) Improvisation widmet, sondern auch als Kontrabassistin aktiv ist und ein Komponist, dessen elektronische Kompositionen viel mit der Klanglichkeit und der Texturgebung mancher freier Improvisation und experimenteller Musik gemeinsam hat.
Seit 2012 arbeiten Bruno Strobl und Nina Polaschegg als Improvisationsduo gemeinsam. Nina Polaschegg verwendet in ihrem Spiel neben dem puren gestrichenen und gezupften Bassklang zahlreiche Präparationen, um das Instrument neu zu denken und klangfarbliche Nuancen zu entwickeln. Bruno Strobl arbeitet mit Samples unterschiedlicher Herkunft – einige sind im Rahmen seiner kompositorischen Arbeit entstanden, andere sind nah mikrophoniert aufgenommene Kontrabassklänge von Nina Polaschegg. Pur gespielte Samples stehen neben stark elektronisch verfremdeten und bilden so ein Äquivalent zur mehrdimensionalen Klanggebung am Kontrabass

Konzertrecords vom Stark Bewölkt Konzert 17.5.17
mit: Nina Polaschegg (Wien): Kontrabass, Bruno Strobl (Wien): Elektronik
Michael Maierhof: präp. Cello; Heiner Metzger: soundtable, samplr
+ + Joerg Piringer: electronic visual sound poetry performance

blurred edges Festival für aktuelle Musik Hamburg 2. – 18. Juni 2017

kurzer Überblick auf das Programm des Festivals
+
der blurred edges mix 2017

————–
klingding • Radiosendung für aktuelle Musik
jeden 3. Freitag im Monat von 22. – 0.00 Uhr
Freies Senderkombinat Hamburg 93.0/101.4 mhz, Stream
www.fsk-hh.org
Moderation: Heiner Metzger
links and more at the klingding-site >>

 

new video: h7club 12. Juni 2016 in 307 sec • blurred edges Festival für aktuelle Musik Hamburg 3. – 19.Juni 2016

h7club 12. Juni 2016 in 307 sec • blurred edges Festival für aktuelle Musik Hamburg 3. – 19.Juni 2016

h7club 12. Juni 2016 in 307 sec.
blurred edges Festival für aktuelle Musik Hamburg 3. – 19.Juni 2016

Sonntag, 12. Juni 2016 • 20.00 Uhr

Faktor Hamburg • Max-Brauer-Allee 229
22769 Hamburg

h7club: soundso, the hidden sounds

Improvisation, Noise und subjektive Interventionen
in diversen Konstellationen

Sabine Ercklentz: trumpet, electronic
Giuseppe Ielasi: electronic
Enrico Malatesta: percussion
Simon Whetham: fieldrecordings, objects
Gregory Büttner: computer, objects, external speaker, fan
Michael Maierhof: prepared cello
Heiner Metzger: soundtable, objects, samplr
Birgit Ulher: trumpet, radio, objects, speakers

hierunda.de/h7-club.html
—————————————————–
h7club in Kooperation mit Stark Bewölkt
Das Konzert ist Teil von blurred edges – Festival für aktuelle Musik Hamburg 3. – 19. Juni 2016

blurred edges 2016 wird gefördert von der Kulturbehörde Hamburg
und der Hamburgischen Kulturstiftung
——————————————————-

video / production: Judith Haman, Heiner Metzger
Hamburg, 2017      •   © all rights by the artists

Fünf Videos: h7club@blurred edges 2015 und Stark Bewölkt Quartett • Juni 2015, Westwerk

Stark Bewölkt Quartett • blurred edges Festival 13.6.2015 • Westwerk on Vimeo.

h7club@blurrededges 2015 • die digitale Lücke • 12.6.2015 Westwerk

und 4 weitere Videos im h7 club Album bei Vimeo.

%d Bloggern gefällt das: